Die Karolingerbücher

Die Karolingerbücher

Die Karolingerbücher


Die Karolingerbücher sind eine Reihe gedruckter Bücher. Limitierte Auflagen werden als Zirkular- oder Subskriptionsbücker gedruckt. Zirkularbücker zirkulieren in Lesekreisen und kommen zum ersten Leser zurück. Das ist eine Praxis aus dem karolingischen Hof.

Subskriptionsbücher werden gedruckt und unter Subskribenten verteilt. Diese Interessentengruppe finanziert die Buchproduktion. Das war eine übliche Praxis im 18. und 19. Jh.


Zirkularbücher


Gedruckt in limitierten Auflagen sind Zirkularbücher nachhaltiger: Dieselbe Kopie wird von vielen gelesen, Papier wird gespart und die Umwelt geschützt.

Die Karolingerbücher

Die Zirkulierung geschieht in offenem oder geschlossenem Kreis. Im offenen Kreis geht das Buch von Leser zu Leserin, ohne zum ersten Leser zurückzukommen. Im geschlossenen Kreis zirkuliert die erste Leserin das Buch und das Buch kommt zu ihr zurück.

Die erste Leserin (A) ist eine designierte Buchhüterin. Für jedes Buch können Kopien an verschiedene Buchhüter zugewiesen werden. Unsere Schriftsteller sind automatisch auch Hüter. Kommt ein Buch zurück, zirkuliert es die Hüterin in einem anderen Kreis, und so fort:

Zirkularbücher gehören der Person, die den Druckauftrag gibt. Die Karolingerreihe ist ein Buchbeauftragter, der zusieht, dass seine Bücher gedruckt, unentgeltlich zirkuliert und beschützt werden.


Warum unentgeltlich?


In unserer Kooperation mit dem Bund der Freien Künste betrachten wir Kunst als ein Opfer. Wenn ein Buch einen Nutzen für die Gesellschaft hat, ist die wahre Bezahlung das, was die Leser nach dem Lesen bewegen können. Unsere Zirkularbücher sind unentgeltlich.


Subskriptionsbücher


Traditionelle Verlage wurden von der Kulturindustrie und ihren kommerziellen Interessen übernommen. Subskription bietet Lesern und Schriftstellerinnen einen Weg der freien und direkten Interaktion.

Die Schrifstellerin oder der Buchbeauftragte stellt ein literarisches Projekt online vor. Mit der Unterstüztung von Subskribenten wird das Werk als Buch herausgegeben und unter den Subskribenten zirkuliert.

Die Subskription ist geschlossen, wenn das Druckverhältnis eine Kopie pro Subskribent ist, und gemischt, wenn weitere Kopien als Zirkularbücher gedruckt werden. Die Karolingerreihe bevorzugt die gemischte Form.


Welche Bücher?


Die Karolingerreihe hat bislang die folgenden Zirkularbücher von Gregory Name auf Englisch gedruckt:





Die Reihe bietet einen innovativen Zugang. Wenn Sie uns mit einem Zirkularbuch beauftragen möchten, bitte reichen Sie ihr Manuskript an Die Karolingerbücher ein.

Die Reihe ist für Poesie, Essays, Philosophie und Kurzgeschichten empfänglich. Wir unterstützen auch experimentierende und avantgardistische Werke.


Ihre Unterstützung


Spenden ermöglichen den Druck von Büchern, die von der Kulturindustrie vernachlässigt werden. Das sind die Bücher mit dem höchsten ästhetischen Anspruch und dem größten Beitrag für Demokratie und Aufklärung.

Sie können auch Zeit und Energie spenden. Unterstützung ist immer willkommen für Formatierung, Lektorat, Design und Verteilung. Kontaktieren Sie uns!

Lassen Sie andere über diese Initiative wissen. Schreiben Sie einen Artikel. Senden Sie Emails. Sprechen Sie Leute persönlich an. Erzählen sie drei Freunden darüber, und Sie werden dadurch viel bewegen.


Die Karolingerbücher